Header image  
BMW Fundriver 
Sportwagen
 
 
 
 
In eigener Sache

Haben uns am 05.05.2018 auf den Weg gemacht nach Bremen. Der Grund war der "Schuppen Eins".

Beginn der Veranstaltung war um10:00 Uhr, wir waren aber schon um 09:15 Uhr vor Ort. Was uns als erstes aufgefallen war, es gab keine Ausschilderung. Somit war eine kleine Irrfahrt angesagt. Was denn ersten Minuspunkt einbrachte.

Dann stehen wir vor der Einfahrt und müssen geschlagene 15 Minuten warten, weil die Einweiserin es als wichtiger ansah erst einmal ausgiebig, mit wem auch immer, zu telefonieren. Als wir dann endlich an die Reihe kamen wurde uns die Frage gestellt wie alt den die Fahrzeuge (BMW E24, 1988 Zugelassen bzw. Fahrbereit 49 Stück und BMW 02, 1970Zugelassen bzw. Fahrbereit 42 Stück) seinen und auch schon Oldtimer sind. Solche Personen haben nach unserer Ansicht dort nichts verloren. Wenn sie nicht einmal einen Oldtimer erkennen. Ein Kind wäre eher in der Lage gewesen dieses zu erkennen. Zweiter Minuspunkt.

Doch es kam noch besser. Als nächstes wurde dann die Frage gestellt ob wir denn auch Mitglieder oder so etwas in der Art vom Schuppen Eins seien. Denn wenn nicht müssen wir uns auf einen anderen Platz oder an die Straße stellen. Wir stellten uns dann auf einen Platz außerhalb des Treffens, der durch einen mobilen Bauzaun abgegrenzt war. Hier scheint es eine zwei Klassen Hierarchie zu geben. So etwas haben wir bisher noch nie erlebt und geht gar nicht. Dritter Minuspunkt.

Auf der Internetseite war die Rede von Speisen und Getränke. Nur nicht um 10:00 Uhr, diese waren erst ab 11:30 Uhr verfügbar. Auf Anfrage nach einem Frühstück wurde uns erklärt "Wir haben hier heute ein großes Event und keine Zeit für solche Dinge. Wir können Ihnen aber Kuchen oder einen Salat anbieten". Nun ganz ehrlich um 10:00 Uhr ist mir nicht nach Kuchen und der Salat sah aus als wäre er schon zwei Tage alt. Vierter Minuspunkt.

Ein weiterer Missstand, die WCs. Welche sich nur am hinterem Ende befanden. Mit anderen Worten wenn man sich in der "zweiten Reihe" befand musste man fast 200 Meter zurück legen und sich ständig Durchfragen um den Ort seiner Begierde zu erreichen. Fünfter Minuspunkt.

Es ist zwar eine schöne Idee, auch die Halle war in Ordnung. Nur das ganze hat keinen Stil und ist rein logistisch ein völliger Reinfall. Größter Nachteil ist der zwei Klassen Unterschied zwischen Mitglied oder nicht. So werden Gäste nicht empfangen und dann auch noch mit einem Zaun deutlich voneinander getrennt.

Normalerweise stellen wir von jedem Treffen Bilder ins Netz. In diesem Fall haben wir davon abgesehen. Da dieses Treffen es in keiner Weise verdient hat auch noch beworben zu werden.

Nach einem Emailkontakt mit dem Veranstalter, wurde erklärt die Einweiserin wurde nur wegen einem Krankheitsfall in der Runde eingesetzt. Und das wir in der zweite Reihe parken mussten liegt wahrscheinlich an der Überfüllung in der ersten Reihe.

Als wir ankamen war die erste Reihe nicht einmal zur Hälfte belegt!!!

Fazit:

Hat man nun einmal mitgemacht, ein zweites Mal muss man sich das nicht antun. Sollen sie doch unter sich bleiben die Bremer! Bewertung nach unserer Meinung eine glatte sechs Minus. Auch die Ausstellung in der Halle reist den Eindruck nicht um.

 

In diesem Sinne.

info@bmw-fundriver.de

 
Gespiegelt
   

 
             
© by www.bmw-fundriver.de